Aktuelles | news

Home
 

»Familienurlaub« auf der Mittelmole

13.07.2012

„Familienurlaub“

Petra Müller vom Wassersportverein Aumund aus Bremen Nord unterstützt die WARNEMÜNDER WOCHE seit vielen Jahren ehrenamtlich
© Klaus-Dieter Block 
Petra Müller ist Donnerstagmittag die Erleichterung anzumerken. Seit Montag, 13.00 Uhr, galt ihre Konzentration und die des insgesamt 12-köpfigen-Teams der Wettfahrtleitung den über 60 Booten, die bei der Seeregatta „hanseboot Rund Bornholm“ gestartet waren.

Vierzig haben die Wettfahrt regulär beendet. Die Erleichterung der 47-jährigen betrifft auch die Tatsache, dass die Crew der „Kallisto“ wohlauf ist. „Aber die Nachricht von dem Unglück und dem Untergang des Segelbootes hat uns alle betroffen gemacht. Wir sind alles Segler und unser Wettkampfteam baut zu den teilnehmenden Besatzungen eine besondere Beziehung auf. Zu vielen Booten gibt es direkten, persönlichen Kontakt.“
Und so ist das rote Häuschen an der Spitze der Mittelmole auch Auskunftsbüro für Familienangehörige und Freunde der Crews. „Die Verfolgung des Rennens über das Tracking-System braucht sicher noch etwas Zeit, um auszureifen. Aber wir können bei Nachfragen durchaus einzelne Boote orten.“
Das Team der Wettkampfleitung sitzt in dem roten Häuschen rund um die Uhr im Schichtdienst, wartet auf die einlaufenden Boote und erlebt unmittelbar die entspannte Stimmung der Segler nach dem anspruchsvollen Rennen über 270 Seemeilen.

Der „Wassersportverein Aumund“ aus dem Norden Bremens ist unter Leitung von Uwe Wenzel die betreuende Mannschaft für die Langstreckenregatta. Petra Müller hat hier die Funktion des Scorers, ist also Spezialistin für Teilnehmer- und Ergebnislisten, Regattazeiten und die Berechnung der Maße der Boote und der gesegelten Zeit. „Das ermöglicht, die Boote miteinander zu vergleichen und so auch einen Gesamtsieger zu ermitteln“.

Beruflich ist Petra Müller als Ingenieurin bei Airbus in der Qualitätssicherung beschäftigt. Ihr Einsatz bei der WARNEMÜNDER WOCHE ist ehrenamtlich; sie nimmt dafür Urlaub. Es ist ein „Familienurlaub auf der Mittelmole“ ihr Mann, ihr Sohn Ole (19) und ihre Tochter Pia (17) sind ebenfalls bei dem Segelsportereignis im Einsatz. „Rund Bornholm steht – allerdings nicht im Rahmen einer Regatta – schon lange auf unserer Törn-Wunschliste“ sagt Petra Müller, „inklusive Landgang. Ich war noch nie da.“

vom 7. bis 15. Juli 2018