Aktuelles | news

Home
 

»Ich habe Körper« oder: SUP-Yoga

05.07.2016

Ein bisschen mit dem SUP auf dem Wasser Paddeln – so anstrengend kann das ja wohl nicht sein. Denkste! Kim, die am Sonntag ihr erstes SUP-Rennen absolvierte, hat heute noch Muskelkater bzw. „Körper“.

Ein wackeliger Spaß

© Stina Worttmann

Dadurch, dass der Körper ständig angespannt sein muss, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren und ein unfreiwilliges Bad in der Ostsee zu nehmen, trainiert das Programm jeden Bereich des Körpers und macht zudem einen knackigen Po. Seit kurzem gibt es einen neuen Trend auf dem Brett – SUP Yoga. Yoga auf einem wackelnden Board auf dem Meer? Ja, ganz genau und das funktioniert sogar ganz gut, wie die Mädels von HW-Shapes heute Morgen zeigten. Klar ist es noch wackeliger als nur darauf zu stehen, dafür aber auch gleich doppelt so spaßig. Der nächste SUP Yoga-Kurs findet am Donnerstag bei der Sport & Beach Arena am Strand von Warnemünde statt. Dann können Yoga-Fans wieder ihre Stabilität auf dem Wasser auf die Probe stellen. Für Neueinsteiger und Interessierte stehen aber auch sonst jeder Zeit Boards zum Ausleihen und Ausprobieren bereit, denn ein Versuch lohnt sich immer!

IMG_4169
© Stina Worttmann 

 

vom 7. bis 15. Juli 2018