Aktuelles | news

Home
 

1. AHOI Beachkubb mit Prominenten am Strand

12.07.2014

Ankündigung: 1. AHOI Beachkubb mit Prominenten am Strand

VIP-Team »Rostocker Kubbaner« mit Leichtathletik-Weltrekordlerin Marita Meier-Koch, OSPA-Pressesprecher Matthias Bohn, Hansa-Legende Hilmar Weilandt, Leiter des Büros Hanse Sail Holger Bellgardt (l.) und dem Leiter der Sportschule Yachthafen Jörn Etzold (r.)

© Klaus Riedel

Nach Lacrosse ist das skandinavische und taktisch geprägte Gesellschaftsspiel Kubb zur 77. WARNEMÜNDER WOCHE die zweite Deutschlandpremiere am Strand von Warnemünde. Veranstalter Klaus Riedel organisiert das erste große Beachkubb-Turnier „AHOI Beachkubb“ neben der Sport & Beach Arena. Am Samstag werfen etwa 30 Kubber ihre Wurfhölzer auf fünf gegnerische Holzklötzer, die sogenannten Kubbs, und den mittig postierten König im Sandstrand. Mit „nicht verlieren“ beschreibt Riedel die effektivste Taktik kurz. Ein Spiel zwischen zwei Teams dauert maximal 20 Minuten und wird mit einem Sure Shot, einem Wurf rückwärts durch die Beine, beendet.

Neben erfahrenen Welt- und Europameistern ist auch das besonders motivierte VIP-Team „Rostocker Kubbaner“ mit Leichtathletik-Weltrekordlerin Marita Meier-Koch, OSPA-Pressesprecher Matthias Bohn, Hansa-Legende Hilmar Weilandt, Leiter des Büros Hanse Sail Holger Bellgardt und dem Leiter der Sportschule Warnemünde Jörn Etzold vertreten. „Einfach mitmachen“ ist in Analogie zum Leitspruch der Hanse Sail „Einfach mitsegeln“ für Mannschaftskapitän Bellgardt das Motto der spontan initiierten Teilnahme beim Kubb. Die favorisierten und ebenfalls einheimischen „Kubb'Ings“ aus Rostock streben als amtierender und erster nicht-skandinavischer Weltmeister auch bei der Europameisterschaft in der kommenden Woche in Berlin ihre Titelverteidigung an.

Für den Sieger des Wettbewerbs in Warnemünde wartet ein hölzerner Wanderpokal-Kubb in Form des Warnemünder Leuchtturms, der von zwei Wismaraner Künstlern aus einem Baumstamm geschnitzt und vom Schwedischen Honorarkonsul Axel Erdmann gesponsert wurde, sowie eine Scandlines-Fährüberfahrt von Rostock in das Kubb-Land Schweden. Start des Turniers ist am Samstag um 10 Uhr, am Sonntag können sich Interessierte beim Schnupper-Kubb von 10 bis 14 Uhr in die Sportart einwerfen.

vom 6. bis 14. Juli 2019