Aktuelles | news

Home
 

Abschlusstag der 78. WARNEMÜNDER WOCHE

14.07.2015

Abschlusstag der 78. WARNEMÜNDER WOCHE bei „normalem“ Wetter

Früh Sonnenschein und ab Mittag Regen, das ist sicher normal für Warnemünde. Und auch die Akteure der mehr als 20 Gruppen des 16. Trachtentreffens aus Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein und nahmen den einsetzenden Regen gelassen hin.

Trachtentreffen und nicht unzufriedene Händler

15. Trachtentreffen mit guter Stimmung

© Klaus-Dieter Block
Die Bühne am Leuchtturm ist ohnehin überdacht und das Publikum war mit Schirm und Regenumhang ebenso gut gerüstet wie Mitglieder der „Warnemünder Trachtengruppe“, die im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. 30 Akteure sind Mitglied im Trachtenverein und anlässlich des 16. Warnemünder Trachtentreffens gibt es insofern eine gute Nachricht, als dass zwei „Neue“ Mitglied geworden sind. Sie sind 30 und 34 Jahre „jung“, waren also bei Vereinsgründung noch nicht geboren. Die Händler auf der Strandpromenade zwischen Leuchtturm und Hotel „Neptun“ und auch das Medienzelt mussten Donnerstag und Freitag im wahrsten Sinne des Wortes „dicht machen“.

Auch die Berlinerin Norma Kralisch musste die „Schotten“ ihres Mobils mit der Spezialität Flammkuchen schließen. Und sie lacht dennoch, „denn damit muss man schon mal rechnen und die Verluste halten sich in Grenzen. Auch weil die leichten Spezialitäten ideal bei heißem Wetter sind. Und die ersten vier Tage waren besonders heiß.“

Froh ist sie vor allem auch darüber, dass sie seit vier Jahren während der WARNEMÜNDER WOCHE hier steht. „Meine Hartnäckigkeit bei der Bewerbung hat sich ausgezahlt…“.Und sie freut sich schon jetzt auf die 25. Hanse Sail, bei der sie ebenfalls auf der Promenade den beliebten Flammkuchen verkauft.

Das Wetter kann einen Seemann nicht erschüttern

© Klaus-Dieter Block
Die Berlinerin Norma Kralisch an ihrem Stand

© Klaus-Dieter Block

vom 7. bis 15. Juli 2018