Aktuelles | news

Home
 

Die WIRO an der Seite der WARNEMÜNDER WOCHE

13.07.2014

Die WIRO an der Seite der WARNEMÜNDER WOCHE

Teepott und Leuchtturm sind aus jeder Perspektive schön...

© Klaus-Dieter Block

Was macht ein Vertreter eines Sponsors der WARNEMÜNDER WOCHE auf dem maritimen Fest, wenn er nicht dienstlich unterwegs ist?

„Nach unserem Gespräch gehe ich zum Drachenbootrennen auf dem Alten Strom“, sagt Michael Ahrens von der WIRO. Seine Funktion lautet offiziell  „Leiter Kommunikation/ Marketing/ Pressesprecher“. Der hochgewachsene aus Brandenburg stammende Mann saß bis 2013 selbst mit im Boot und will natürlich auch seine Mannschaft in den weißen Trikots mit dem großen Schriftzug WIRO anfeuern. „Außerdem bin ich immer wieder von der perfekten Organisation der publikumswirksamen Rennen begeistert.“

Im Gespräch mit Michael Ahrens

Das hundertprozentige Tochterunternehmen der Hansestadt Rostock, die mit 36.000 Wohnungen zu den größten Wohnungsunternehmen in der Bundesrepublik gehört, ist nicht nur Sponsor, sondern seit diesem Jahr Premiumpartner. Der Anfang der Unterstützung für das sportlich maritime Fest und für die Hanse Sail war die Bereitstellung von Flächen und umfasst inzwischen zahlreiche Bereiche der Veranstaltung, so auch die unmittelbare Unterstützung der Segelwettkämpfe.„Bei unserem Engagement ist uns die Pflege des Volksfestcharakters wichtig. Wir achten aber immer darauf, dass der Wassersport und hier insbesondere das Segeln das Herz der Veranstaltung ist und bleiben muss.“ Michael Ahrens schwärmt geradezu von den Möglichkeiten und wassersportlichen Angeboten auf dem Wasser und am Strand. „Klasse, wie in diesem Jahr Trendsportarten, wie das Skimsurfen, präsentiert werden.“ Und er findet es bedauerlich, dass die spannenden Segelwettkämpfe so weit von den Zuschauern stattfinden. Regattabegleitfahrten mit Traditionsseglern oder strandnahe Disziplinen wie das Kitesurfen sind Möglichkeiten, dieses in der Natur der Sache liegende Dilemma anzugehen.

Die WIRO präsentiert sich in vielerlei Hinsicht...

© Klaus-Dieter Block

Der Marketingfachmann zeigt sich optimistisch, dass es auch hier eine weitere Entwicklung in Warnemünde geben wird, wie er sie auch in anderen Bereichen beobachtet. Die WARNEMÜNDER WOCHE war vor einigen Jahren  noch ein organisationstechnisches Puzzle, schwierig für Sponsoren, die von mehreren Seiten angesprochen wurden und auch noch werden. Klare und einfache Kommunikationsstrukturen sind für Sponsoren, insbesondere auch für die Gewinnung neuer Partner, wichtig.

Was für ein überraschendes und überzeugendes  Potential in der WARNEMÜNDER WOCHE liegt, zeigt die Premiere des „Sport- und Beach Areals“, das, so Michael Ahrens, „ausgezeichnete  Bedingungen für Sport, Kultur und Events bietet. Das ist tatsächlich eine neue Qualität“.

vom 7. bis 15. Juli 2018