Aktuelles | news

Home
 

Mecklenburgische Bäderregatta mit 18 Startern, Neuer Internationaler Deutscher Meister der Folkeboote

09.07.2016

Pünktlichst um elf Uhr schoben sich die 18 Teilnehmeryachten der „Bäderregatta“ heute über die Startlinie. Bei 20 bis 26 Knoten Wind hatten einige zunächst gerefft, andere stampften mit Vollzeug durch die Wellen.

Am Start der Mecklenburgischen Bäderregatta waren 18 Yachten

© Pepe Hartmann

Knapp vier Stunden waren die schnellsten Yachten auf dem Kurs nach Kühlungsborn und wieder zurück unterwegs. Der Wind nahm im Tagesverlauf deutlich ab, weshalb viele Jollenklassen noch bis in die Abendstunden auf dem Wasser am Start waren.

Die Nordischen Folkeboote haben trotz ausgefallenem Wettkampftag ihren neuen Deutschen Meister 2016 gekürt. „Da am Vormittag noch zu viel Wind war und wir 14 Uhr die letzte Startmöglichkeit hatten, haben wir uns mit der Bootsklasse darauf verständigt, es bei den sechs bereits gesegelten Wettfahrten der letzten Tage zu belassen“, erklärte der Wettfahrtleiter Harald Koglin. Michael Fehland (Hamburg), Holli Dittrich (Bordesholm) und Stefan Hoppe (Stralsund), im letzten Jahr noch Dritter, standen nun ganz oben auf dem Treppchen. Die Titelverteidiger aus Kiel um den Skipper Ulf Kipcke mussten sich mit Platz zwei begnügen. Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 505er stehen die Zeichen für die Rostocker Crew Lutz Stengel und Frank Feller weiterhin auf Sieg. Sie führen nach acht Wettfahrten mit neun Punkten Vorsprung.

Die neuen Internationalen Deutschen Meister der Nordischen Folkeboote (Mitte) bei der Siegerehrung

© Pepe Hartmann

Der Hamburger Heiko Kröger setzte heute bei den 2.4mR seine Siegesserie fort und ersegelte bisher in allen Wettfahrten erste Plätze.

In der jungen Bootsklasse O‘pen BIC musste Lennart Frohmann seine Führung bei der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft an die Tschechin Veronika Zivna abgeben. Jannes Müller vom See- und Segelsportverein Rostock liegt derzeit auf Rang sechs.

Die Raceboarder erfreuten sich heute der stärkeren Windverhältnisse vom Vormittag und absolvierten vier Wettfahrten. Einer der zurzeit erfolgreichsten deutschen Longboarder, Fabian Grundmann aus Kiel, führt souverän mit vier ersten Plätzen. Die schnellsten Einhandkatamarane der Welt, die A-Cats, wurden heute durch die recht hohe Welle zunächst ausgebremst, konnten aber trotzdem drei Wettfahrten vollenden. Thilo Keller aus Berlin liegt mit einem Punkt Abstand hinter Jörg Gosche aus Hamburg.

Auch die OK-Jollen starteten heute ihre Regatta. Der seit vielen Jahren der WARNEMÜNDER WOCHE treue Neuseeländer Greg Wilcox liegt nach vier Wettfahrten hinter dem Dänen Jørgen Svendsen auf Rang zwei. Dritter ist der Schweriner André Budzien. Ebenfalls aus Schwerin kommt Lars Haverland, der bei den Finnseglern Rang zwei belegt. Erster ist in der Zwischenwertung Allen Julie von den Seychellen, der die meisten Wettfahrten völlig entspannt mit weitem Vorsprung gewann.

Die International 14 hatten am Nachmittag Spaß auf der Bahn

© Pepe Hartmann

Die Ergebnisse der Mecklenburgischen Bäderregatta im Überblick:

ORC 2, Andreas Bloch, „Roxy“

ORC 3/4, Manfred Böttcher, „KÜHNEZUG Goldkatze“

Yardstick 1, Christian Zschiesche, „Matchbox“

Yardstick 2, Mathias Huhn, “XerXes”

Yardstick 3, Robert Wenndorf, “KEA”

Weitere vorläufige Ergebnisse:

Pirat nach drei Wettfahrten, Frieder Billerbeck/Julius Raithel, Wedel

420er nach drei Wettfahrten, Daniel Göttlich/Linus Klasen, Berlin

 

vom 7. bis 15. Juli 2018