Aktuelles | news

Home
 

OSPA-Sport Talk mit Matthias Bohn

14.07.2013

OSPA-Sport Talk mit Matthias Bohn

Sportlich attraktive Themen und Informationen wurden diese Woche im NDR/OZ-Medienzelt geboten. An den Tagen zwischen den beiden Veranstaltungswochenenden stellte Matthias Bohn im Rahmen der „OSPA Sportpräsentation“ verschiedene sportliche Themen und Sportarten rund um Rostock vor.

Der Rostocker Regatta Verein hisst seine Segel

DSC_0686
Die vier Segel-Nachwuchstalente und Trainer Uwe Ochmann im Gespräch mit Moderator Matthias Bohn beim OSPA-Talk im NDR/OZ-Medienzelt.
© Klaus-Dieter Block
Zu Gast waren u.a. Mitglieder der „Rostock Bucaneros“, „Rostock Griffins“ und das OSPA-Sportteam. Natürlich stand an einem Tag auch der Segelsport in Rostock und insbesondere der neu gegründete Rostocker Regatta Verein im Fokus. Am Donnerstag waren neben vier Segel-Nachwuchstalenten und Trainer Uwe Ochmann auch Wolfram Kummer und Mike Knobloch, die beide im Rostocker Regatta Verein aktiv sind, die Gäste von Matthias Bohn.
Der Rostocker Regatta Verein (RRV) wurde letztes Jahr Anfang Mai gegründet. „Ziel bei der Gründung des Rostocker Regatta Vereins war es, vor allem einen ‚Dachverband’“ für die Rostocker Segelvereine zu schaffen und so die Kräfte der Vereine zu bündeln und ihre Zusammenarbeit zu stärken“, sagte Mike Knobloch in der Gesprächsrunde. Die erste richtige „Feuerprobe“ für den RRV wird die Finn-Dinghy Europameisterschaft sein, die vom 19. bis 27. Juli in Warnemünde stattfindet. Damit will der RRV auch seinem langfristigen Ziel, „hochwertige Regatten nach Rostock zu holen“, ein Stück näher kommen, wie Knobloch betonte.
Wolfgang Kummer betonte, „dass ein wesentliches Ziel auch die Förderung des Nachwuchses darstellt, dafür jedoch auch die finanzielle Grundlage gegeben sein muss“ und dankte an dieser Stelle auch noch mal der OSPA. Darüber freuten sich besonders die vier Segel-Nachwuchstalente Finja Cipra, Silas Oettinghaus, Ole Blumenthal und Hendrik Wollboldt. Die OSPA Sportstiftung engagiert sich vor allem im Bereich des Spitzensportes und der aktiven Förderung der jungen Talente. Bei diesen guten Vorsätzen des RRV, bleibt nur noch dem RRV „Mast- und Schotbruch“ zu wünschen

vom 7. bis 15. Juli 2018