Aktuelles | news

Home
 

Vernetzt & vertšut

08.07.2012

Vernetzt & vertäut

Segelsport und IT? Das Fragezeichen an dieser Stelle scheint zunächst nicht ganz unberechtigt, da die Verbindung von Informationstechnologie und Segelsport nicht direkt auf der Hand liegt.
Swen_DSC_0106
© Nora Block 
Doch bei genauerer Betrachtung der Veranstaltungsorganisation wird deutlich, wie wichtig die Vernetzung der freiwilligen Helfer und Organisatoren untereinander sowie die schnelle Datenübertragung für die Übermittlung der Wettfahrtsergebnisse ist. Hauptansprechpartner hierfür ist Swen Cornelius, der mit seiner Firma itbase cornelius das erste Mal als Sponsor auf der WARNEMÜNDER WOCHE mit an Bord ist. Mit seiner Firma konfiguriert und installiert er während der Veranstaltung unter anderem die Laptops der Wettfahrtsleitung, damit die Ergebnisse direkt über eine gesicherte Internetverbindung zur Auswertung übertragen werden können. Zugute kommt ihm dabei seine bundesweite Betreuung und Erfahrung auch mit anderen Segelvereinen und -events. Schon während seines Informatikstudiums an der Universität Rostock machte er sich selbstständig und berät seitdem Firmen hinsichtlich ihrer Software und Hardwaresysteme. Verbunden fühlt sich der 34-jährige mit der WARNEMÜNDER WOCHE allerdings schon seit vielen Jahren, da er selbst seit sechs Jahren segelt und sich hier sehr wohl fühlt. Deshalb ist die Arbeit auf der diesjährigen WARNEMÜNDER WOCHE auch etwas ganz Besonderes für ihn. Als IT-Spezialist freut er sich über die stetige Weiterentwicklung der Technik an Bord und an Land: „Mittlerweile gehört UMTS-Technik zur Grundausstattung an Bord der Schiffe, was einen enormen Entwicklungssprung innerhalb der letzten fünf Jahre darstellt, nicht zuletzt weil langwierige analoge Prozesse digital automatisiert sind“. Zudem hilft er Johann Ruickoldt bei der Auswertung der Wettfahrtsergebnisse. Hier sieht Cornelius noch viel Potential und hofft, dass mit technischen Neuerungen noch größere Zeitersparnisse und reibungslosere Abläufe möglich sind. „Mittlerweile ist es schon möglich per GPS-Ortung Teile der Auswertung zusätzlich zu erfassen.“ Hierbei wird deutlich, wie eng der Segelsport und die IT-Branche miteinander verbunden sind. Daher muss es heißen: Segelsport und IT!

vom 6. bis 14. Juli 2019