Aktuelles | news

Home
 

Zwei sportliche Höhepunkte - Nordische Meisterschaft & Europa Cup

25.03.2013

Nordische Meisterschaft der J/80

2013 findet im Rahmen der 76. WARNEMÜNDER WOCHE zum ersten Mal die Nordische Meisterschaft der J/80 statt
© Tom Körber 


Vom 12. bis 14. Juli werden im Rahmen der WARNEMÜNDER WOCHE zum ersten Mal die Nordischen Meisterschaften der J/80 stattfinden.

Bei diesen Regatten handelt es sich um ein neues internationales Format, das von den nationalen J/80-Klassenvereinigungen Dänemarks, Schwedens und Deutschlands ins Leben gerufen wurde.

"In den drei Ländern gibt es eine ganze Reihe von J/80 Seglern, die Regatten segeln und wir haben uns bislang auch hin und wieder bei Wettfahrten getroffen. Aber eine regelmäßig stattfindende Regatta gab es bisher noch nicht“, so Andreas Rose, Vorsitzender der deutschen Klassenvereinigung. Und weiter: „Mit der Nordischen Meisterschaft wollen wir das nun initiieren und als der Warnemünder Segel-Club uns angeboten hat, die Regatten im Rahmen der WARNEMÜNDER WOCHE für uns zu organisieren, haben wir sehr gerne zugesagt. Warnemünde ist von Schweden und Dänemark aus ideal erreichbar und bietet uns ein wunderbares Segelrevier. Wir freuen uns auf die Wettfahrten!“.

Die Veranstalter der WARNEMÜNDER WOCHE rechnen mit vielen Schiffen; zusammenhängende Liegeplätze werden in der Yachthafenresidenz Hohe Düne gestellt. Neben einem ansprechenden Rahmenprogramm auf dem Regattagelände und in Warnemünde dürfen sich die Teilnehmer auf jede Menge seglerische Gesellschaft freuen: Im 2. Teil der WARNEMÜNDER WOCHE findet neben Ranglistenregatten in sechs Jollen-, vier Kielboot- und zwei Katamaranklassen u.a. die Meisterschaftsserie Kitesurf-Trophy, die German Open der Platu 25 sowie die Mecklenburgische Bäderregatta statt.

Traditioneller Gast: Skippi 650

Die Klasse Skippi 650 ist 2013 wieder mit einem Europa Cup dabei
© Pepe Hartmann 


Im 1. Teil der WARNEMÜNDER WOCHE haben die Veranstalter vom 6. bis 8. Juli die Skippi 650 mit einem Europa Cup eingeplant und rechnen hier mit einer erhöhten Anzahl an Teilnehmern. „Die Klasse hat sich in den letzten Jahren als fester Bestandteil der WARNEMÜNDER WOCHE etabliert; die nationalen und internationalen Crews des relativ neuen Dreimannbootes mit Gennaker sind in den vergangenen Jahren weiter zusammengerückt. Die Leistungsdichte verbessert sich ständig; vor allem polnische Spitzensegler gehören zu den Teilnehmern in Warnemünde“, so Rainer Kremkow, Vorsitzender der deutschen Klassenvereinigung.

Die Skippi 650 besticht aufgrund ihrer Bootsdimensionen durch einfache Logistik, extreme Manöverfähigkeit auf engstem Raum und hohen Speed durch Gennaker. Diese Eigenschaften machen das Boot sehr beliebt. „Wer Lust auf schnelle Gleitfahrten hat und das Regattasegeln kennenlernen möchte, ist in dieser Bootsklasse gern gesehen“, so Kremkow weiter.

2013 freut sich die Klasse vor allem auf die 76. WARNEMÜNDER WOCHE, um hier wieder ihre Besten auf internationaler Ebene zu küren – zusammen auf einer Regattabahn mit der ebenfalls seit Jahren in Warnemünde etablierten Kielbootklasse Streamline.

Dieser Artikel erschien in der 04-13 Ausgabe der Segler-Zeitung.
 

vom 7. bis 15. Juli 2018