Beachhandball-Tage

Home

Rostocker Beachhandball-Tage & Beachhandball-Junior-Cup

Schon seit 23 Jahren eine feste Größe während der WARNEMÜNDER WOCHE: die Beachhandballtage. Mit einem Erwachsenen-Turnier am zweiten und einem Jugend-Turnier am ersten Wochenende. Ein Leckerbissen für Handballfans!

48 Teams aus ganz Deutschland

Beachhandball

Beachhandball_quJeweils 24 Damen- und Männermannschaften mit rund 600 Spielerinnen und Spielern werden an zwei Tagen um den Sieg kämpfen. Austragungsort ist der Strand unterhalb der Promenade, genauer, der Bereich in und um die Sport & Beach Arena.

Dieses traditionelle Beachhandball-Turnier findet zum 23. Mal statt. Aufgrund der bekannt guten Organisation und des dazugehörigen Spaßfaktors sind die Starterplätze sehr begehrt. Die Anmeldungen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Teams haben so spannende Namen wie „Die Schlumpfinen“, „Die Kieler Sprotten“, „Die Sandsäcke“ oder die „Gottesgleichen“. Gespielt wird in Vor- und Zwischenrunden. Die Endspiele sind für Sonntag, den 9. Juli 2017, in der Sport & Beach Arena geplant.

Vom 1. bis 2. Juli 2017 findet an gleicher Stelle ein Beachhandball-Turnier für Jugendmannschaften statt. Weitere aktuelle Informationen gibt es unter: www.bhvrostockmvnord.de.

Rückblick: Insgesamt fanden bei den Frauen- und Herrenmatches der 22. Beachhandball-Tage 2016 rund 160 Spiele statt. Für viele Spieler aus ganz Deutschland ist das Strandturnier ein guter Ausgleich zum Serienspielbetrieb mit großem Spaßfaktor. Mit dem 5. Rostocker Sieg in Folge gewannen bei den Damen die Seriensiegerinnen „Rostocker Beach Club“ verdient gegen die „Spitfires“ aus der Handballhochburg Magdeburg. Bei den Herren lautete das Endspiel: „Acker-Spritz-Piepen“ aus Rostock vs. „Torpedo Tannenberg“ aus Seehausen. Im Finale standen somit drei von vier Rostocker Mannschaften.

Auch die jungen Handballer durften ihr Können zeigen. Vierzehn Mannschaften absolvierten rund dreißig Spiele in der Sport & Beach Arena. Die 140 Spieler und Spielerinnen hatten sich durch Vorrundenspiele für die Endrunde qualifiziert und waren hochmotiviert. Im Endspiel der weiblichen Jugend B setzte sich SV Eintracht Rostock in einem spannenden Spiel gegen den Rostocker HC durch. Eine klare Angelegenheit waren die Endspiele der D-Jugend. Die Jungs von HC Empor Rostock 1 setzen sich mit ihrem professionellen Teamgeist gegen Doberan II und die Mädels vom Rostocker HC II setzen sich gegen SV Eintracht Rostock deutlich und überlegen durch. Spannend wurde es noch einmal beim Endspiel der weiblichen Jugend C. Die Mädels von SV Grün Weiß Schwerin gewannen erst im Penalty gegen die Mannschaft von den Beachgirls SVE aus Rostock.

Galerie

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

Highslide JS
Beachhandball
Highslide JS
Beachhandball

vom 7. bis 15. Juli 2018